Jede Nacht


liege ich wach
kann nicht schlafen

Dunkelheit im Zimmer
die Schatten der Nacht
greifen mit kalten Fingern nach mir

Einsamkeit in meinem Herz
und in meiner Seele
und doch auch ganz viel Liebe
für Dich

Du bist nicht hier
bei mir
liebst mich nicht

Bin allein mit der schwarzen
Tiefe der Nacht
lass mich fallen in das dunkle Loch

möchte endlich schlafen
um nicht denken zu müssen

erschöpft vom Weinen
schlaf ich endlich ein

erwach am nächsten Morgen
mit der Angst vor der nächsten Nacht

22.2.07 19:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen